DSG

Artikel

2. Abschnitt: Allgemeine Datenschutzbestimmungen

Art. 4 Grundsätze
  1. Personendaten dürfen nur rechtmässig bearbeitet werden.

  2. Ihre Bearbeitung hat nach Treu und Glauben zu erfolgen und muss verhältnismässig sein.

  3. Personendaten dürfen nur zu dem Zweck bearbeitet werden, der bei der Beschaffung angegeben wurde, aus den Umständen ersichtlich oder gesetzlich vorgesehen ist.

  4. Die Beschaffung von Personendaten und insbesondere der Zweck ihrer Bearbeitung müssen für die betroffene Person erkennbar sein.

  5. Ist für die Bearbeitung von Personendaten die Einwilligung der betroffenen Person erforderlich, so ist diese Einwilligung erst gültig, wenn sie nach angemessener Information freiwillig erfolgt. Bei der Bearbeitung von besonders schützenswerten Personendaten oder Persönlichkeitsprofilen muss die Einwilligung zudem ausdrück­lich erfolgen.

Portrait Christian Mitscherlich
Kontakt

Brauchst Du Hilfe? Wir als Datenschutz-Experten beraten Dich gerne!

Christian Mitscherlich, MLaw Rechtsanwalt, Partner